Landpraxis Otte

Besenreiser-/ Krampfaderbehandlung

Behandlung von Besenreiser und Krampfadern mit Kochsalzlösung

Lassen Sie sich beraten und tragen Sie wieder Röcke und kurze Hosen! Genießen Sie Ihre Weiblichkeit bzw.  Männlichkeit und fühlen Sie sich schön!

Wie kommt es aber zu den unschönen Venen und Besenreiser?!

Meist liegt schon eine ererbte Bindegewebsschwäche vor. Oft ist die Leber vielleicht durch einen nicht optimal funktionierenden Darm belastet . Ebenso kann eine durchgemachte virale Belastung (Hepatitis, Ebsteinbarr-Virus etc.) diese in ihrer Entgiftungsarbeit überfordern.

Übergewicht, Schwangerschaft….. alles das erhöht den Druck im venösen System vor allem in den Beinen. Schulmedizinisch bleibt die sehr rabiate Entfernung mittels des sogenannten Venenstrippings, oder Radiowellen, Laser oder durch Verkleben mittels giftiger Chemikalien.

Bereits vor fast 100 Jahren hat Prof. Linser diese Methode auf den Weg gebracht. Kochsalz ist eine physiologische Lösung, die wir bereits im Körper haben. Bei der Methode wird sie allerdings in einer konzentrierten Form angewandt, welche das Gefäß verschließen kann.

Die Behandlung ist zu jeder Jahreszeit ausführbar.

Ganzheitliche Betrachtung: Kochsalz ist in der Homöopathie ein großes Traumamittel. Meist haben die Besenreiser/Krampfadern, wie ihr Name schon sagt, etwas mit einer Verkrampfung im Leben zu tun. Oft berichten Patienten, dass Sie nach der Behandlung nicht nur eine Erleichterung im Bein verspüren, sondern sich auch allgemein “leichter” fühlen. Und das ist der feine aber wichtige Unterschied zur konventionellen Behandlung. Hier kann auch etwas auf der Seelenebene sanft und nachhaltig geheilt werden.

Gerne berate ich Sie ausführlich!  Rufen Sie mich an!

Weitere Informationen:

Literaturempfehlung: “Sanfte Krampfaderentfernung  Natürlich, biologisch und effektiv” von Dr. med. Bernd Rieger

Scroll to Top